Skip to content

Adaptionshaus Birkenwerder

Adaptionsbehandlung mit integriertem Behandlungskonzept

Adaptionshaus Birkenwerder

Das Adaptionshaus Birkenwerder bietet eine externe Adaptionsbehandlung mit integriertem Behandlungskonzept. 

Aufgenommen werden Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen (Drogen, Alkohol, Glücksspiel), die im Anschluss an ihre abgeschlossene Entwöhnungsbehandlung eine weiterführende Festigung ihrer Abstinenz und Unterstützung in der sozialen und beruflichen Wiedereingliederung anstreben.

Unser Haus

Die Adaptionsbehandlung findet in einem speziell für die Adaptionsmaßnahme im Jahr 2005 erbauten Apartmenthaus mit weitem Garten statt. Das Haus verfügt über 13 Einzelapartments und vier Zwei-Raum-Apartments, jeweils mit eigener Küche und eigenem Duschbad. Im Untergeschoss stehen Zweckräume und ein großzügiger Gruppenraum zur Verfügung.

Das Haus liegt in direkter Nähe des S-Bahnhofs Birkenwerder und bietet somit eine gute Anbindung an Berlin. Ein kleinstädtisches und grünes Wohnumfeld lässt sich so mit den Vorteilen der Großstadt verbinden.

Adaption

Die Adaptionsbehandlung dauert indikationsbezogen zwischen 12 und 16 Wochen. Kostenträger sind in erster Linie die DRV-Bund (als federführender Versicherungsträger), die regionalen Rentenversicherungen, Krankenkassen oder Sozialämter.

Im alltagsnahen Setting der Adaptionsbehandlung können Sie eine eigenständige und eigenverantwortliche Lebensführung, Alltagsstrukturierung und Alltagsbewältigung üben und Bewältigungsstrategien in Risikosituationen erlernen. Therapieerfahrungen werden so im Lebensalltag gefestigt und gestärkt.

Wiedereingliederung

Ein zentraler Behandlungsschwerpunkt unserer Einrichtung ist die Unterstützung bei der beruflichen Wiedereingliederung durch eine Arbeitserprobung in einer externen Firma sowie die individuelle Beratung zu entsprechenden Maßnahmen einer beruflichen Wiedereingliederung und deren Finanzierung. Ziel ist, dass Sie im Anschluss an die Behandlung eine möglichst konkrete berufliche Perspektive, z.B. durch Aufnahme einer Bildungsmaßnahme, der Bewilligung einer Finanzierung durch den entsprechenden Träger oder eine Anstellung erhalten.

Daneben ist die Klärung der nachgehenden Wohnraumfrage, nachgehender Behandlungsmaßnahmen (ambulante Nachsorge, Psychotherapie, betreutes Wohnen) sowie die Einbindung in ein unterstützendes soziales Umfeld von Bedeutung.

Unser multiprofessionelles Team (Medizin, Psychotherapie, Suchttherapie, Ergotherapie, Sozialarbeit) unterstützt und fördert Sie bei der Wiedereingliederung in ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben.