Skip to content

Leitbild

Für mehr Lebensqualität: Wir helfen Menschen aus der Abhängigkeit – mit Respekt, Menschlichkeit und Stärke.

Wir arbeiten für die Gesundheit und Lebensqualität von suchtmittelabhängigen Menschen und setzen uns für ihre Teilhabe am Leben in unserer Gesellschaft ein. Gemeinsam engagieren wir uns gegen die Fremdbestimmung von Menschen durch abhängig machende Substanzen. Wir sind gemeinnützig organisiert und Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Unsere Stärke

Soziale und humane Dienstleistung hat bei uns Tradition. Seit 1975 sind wir in Berlin zuhause, heute verfügen wir über zwei stationäre Reha-Einrichtungen in Berlin und Brandenburg, ein Adaptionshaus in Brandenburg sowie eine Einrichtung der interkulturellen Suchthilfe.

Die Stärke der ADV – Rehabiltation und Integration gGmbH ist die Stärke unserer Mitarbeiter*innen: Sie sind hoch motiviert, fachlich qualifiziert und bilden sich regelmäßig fort. Wir sehen sie mit ihren individuellen Stärken und Kompetenzen, fördern selbständiges und kreatives Arbeiten und unterstützen unsere Mitarbeiter*innen dabei, Beruf und persönliche Lebensplanung in Einklang zu bringen.

Die ADV – Rehabilitation und Integration gGmbH arbeitet stetig an der Weiterentwicklung und Verbesserung aller Betreuungs- und Behandlungskonzepte. Externen Kooperationspartnern und Auftraggebern begegnen wir kooperativ, partnerschaftlich, zuverlässig und leistungssicher.

Für Menschlichkeit

Wir sind der Überzeugung, dass jeder Mensch das Recht auf ein würdevolles Leben hat. Deshalb behandeln und betreuen wir Menschen mit Suchtproblemen – individuell und vertrauensvoll. Auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben unterstützen wir sie mit tragfähigen und verstehenden Beziehungen und geben ihnen Rückhalt und Stärke. Unseren Rehabilitand*innen wenden wir uns mit medizinischer, psychotherapeutischer, sozialpädagogischer, sozialarbeiterischer und arbeitstherapeutischer Betreuung zu.

Mehr Lebensqualität

Wir setzen uns dafür ein, dass Menschen in ihrem Leben gut aufgehoben sind. Freundschaften und Beziehungen sind ein wesentlicher Halt für ein selbstbestimmtes Leben. Deshalb fördern wir die sozialen Kontakte unserer Rehabilitand*innen innerhalb und außerhalb unserer Organisation. Die (Re-)Integration der Rehabilitand*innen in Arbeit/Ausbildung/Beschäftigung ist ein wichtiger Teil unseres Auftrages.

Mit Respekt

Wir schätzen die Einzigartigkeit des Lebens und akzeptieren die Individualität unserer Rehabilitand*innen und nehmen auch in schwierigen Lebenslagen ihre Stärken und Kompetenzen wahr. Wir haben einen geschlechterdifferenzierten Blick, um so unsere Angebote noch besser auf unsere Rehabilitand*innen abstimmen zu können. Kulturelle Vielfalt und unterschiedliche Lebensentwürfe empfinden wir als Bereicherung unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit. Wir setzen uns aktiv gegen Diskriminierung und Ausgrenzung ein, bauen Hürden ab und schaffen Möglichkeiten für offene Begegnungen. In unserem Unternehmen fördern und leben wir ein Arbeitsklima der gegenseitigen Wertschätzung und Akzeptanz. Unserer Umwelt begegnen wir respektvoll und handeln ökologisch nachhaltig.